Das Kooperationsprojekt KulturStation

Die KulturStation war ein Kooperationsprojekt zwischen dem center for lifelong learning (cl³) der Stiftung Universität Hildesheim und dem AMEOS Klinikum Hildesheim, das sich mit Kunst und Kultur im Krankenhaus befasste. Das Projekt war auf dreieinhalb Jahre angelegt und wurde vom center for lifelong learning (cl³) koordiniert.

Im Zeitraum von Juli 2011 bis Dezember 2014 bot die KulturStation einen kreativen, praktischen und forschungsbasierten Entwicklungsraum für künstlerische und kulturvermittelnde Tätigkeiten und Projekte, die sich mit den verschiedenen Zielgruppen wie z. B. Patient_innen, Mitarbeiter_innen und Besucher_innen sowie der Institution Krankenhaus auseinandersetzten.

Neben kulturvermittelnden Angeboten, die zu eigener künstlerischen Arbeit anregten, ohne dabei einen therapeutischen Ansatz zu verfolgen, gab es kulturelle Veranstaltungsreihen. Das Klinikum öffnete sich hiermit auch für einen Personenkreis außerhalb der Einrichtung.

In Zusammenarbeit mit kulturellen Einrichtungen der Stadt und verschiedenen Instituten der Universität wurden insgesamt 60 Workshops und Veranstaltungen für 1800 Teilnehmende realisiert. Professionelle Künstler_innen und Kunstvermittler_innen wie auch Studierende aus der Region wurden eingeladen, Angebote und Formate im Spannungsfeld von Kunst und medizinischer Einrichtung zu entwickeln und vor Ort zu erproben.

Forschung zum Thema Kultur im Krankenhaus, u. a. durch die wissenschaftliche Begleitung und Evaluation der Angebote, war Bestandteil des Projektes und eröffnete Raum für innovative und transdisziplinäre Studien, die einen Diskurs in diesem Praxisfeld vorantreiben sollen.

Kooperationspartner:

Kontakt | Impressum