Forschung

Das Projekt »KulturStation« ist mehr und will mehr als eine Art "Kunstagentur" für ein Krankenhaus zu sein. Künstlerische Formen werden gezielt ausgewählt und eingesetzt,

  • um sie allen Teilnehmenden zugänglich zu machen, logistisch und inhaltlich
  • um Patientinnen und Patienten dadurch neue und andere Formen des Tuns und sich Erfahrens und vielleicht auch des Umgehens mit ihrer Erkrankung und ihrem Umfeld zu erschließen
  • um Menschen, die im Krankenhaus arbeiten, neue Blickwinkel, Eindrücke und Zugänge zu ihrer Arbeit zu bieten
  • um neue Begegnungen, Bilder und Resonanzen zwischen der "Öffentlichkeit" im Umfeld des Krankenhauses und dem Krankenhaus selbst zu stiften.
  • Damit verbinden sich eine Menge offener und interessanter Fragen:

  • Wie reagieren die Menschen und Gruppen auf dieses Angebot?
  • Wie nutzen sie sie?
  • Was machen sie daraus?
  • Kann man Veränderungen oder Entwicklungen beobachten und falls ja: Welche?
  • Sind diese zum Vorteil für die Menschen im Krankenhaus und auch für das Krankenhaus selbst?
  • Können Verbesserungen gezielt und systematisch angeregt und stabilisiert werden?
  • Damit wir diese Fragen besser beantworten (oder bessere Fragen stellen) können, müssen und werden wir beobachten, befragen, experimentieren und versuchen, mehr davon zu verstehen, was hier geht, sinnvoll und wirksam ist. Dazu müssen wir begleitend forschen.

    Kooperationspartner:

    Folgt uns:

    Kontakt | Impressum